Baby, Entwicklung, Mama

Entwicklung unserer Tochter // 11 Monate

Es ist kaum zu glauben, unser Baby feiert bald ihren ersten Geburtstag! Aber gut, einen Monat habe ich noch, um das zu begreifen…

Kennt ihr das? Irgendwann kommt der Moment, in dem man als Elternteil begreift: Jetzt passiert ganz viel! Jetzt geht’s hier richtig los! Genau an diesem Punkt befinden wir uns gerade. Zumindest was das Motorische angeht. Auch wenn es eine große Spannbreite gibt, wann die Kinder anfangen zu krabbeln, zu laufen usw., wartet man doch gespannt auf diese Zeit und kann es kaum abwarten. Zumindest geht es mir so.

Was gibt es Neues in der Entwicklung?

  • Eine ihrer Lieblingsbeschäftigungen ist das Ein- und Ausräumen bzw. das Ein- und Aussortieren oder irgendwo Reinlegen. Neuerdings legt sie Gegenstände über mich rüber und versucht dann hinterher zu klettern.
  • Sie zeigt viel mit dem Zeigefinger. Allerdings ist das meist eher spielerisch. Wenn sie etwas haben will, nimmt sie manchmal auch einfach die ganze Hand und streckt sie nach dem gewünschten Objekt aus.
  • Was sie schon lange macht, ich aber irgendwie immer unerwähnt gelassen habe: Man kann ihr Lachen hervorrufen, indem man so tut, als würde man ihren Bauch auffressen wollen (bitte auch mit den entsprechenden Geräuschen!).
  • Zu ihrem Wortschatz ist jetzt auch „määh“ und „näh“ hinzugekommen. Aber immer noch kein „Papa“ in Sicht.
  • Sie ahmt Bewegungen nach. Zum Beispiel habe ich vor ihr eine Packung Tabletten geschüttelt, damit sie Geräusche erzeugen. Als ich ihr die Packung gab, machte sie es nach.
  • Sie kann allein trinken! Wir haben nach den NUK Trinklernflaschen, die in meiner Umgebung die meisten Kinder benutzen, zu der Avent-Flasche gewechselt und sind super zufrieden damit! Endlich hat sie es verstanden, dass man nicht nur auf der Flasche rumkauen, sondern auch daraus trinken kann.
  • Wir haben es geschafft: Norea schläft nun alleine ein, welches einen enormen Druck von uns genommen hat!
  • Und das schönste diesen Monat: Sie läuft an den Händen! Erst war es sehr wackelig, aber innerhalb von 1-2 Tagen konnte sie schon viel sicherer und vor allem schneller laufen. Am Besten geht es, wenn sie ein Ziel hat, zu dem sie selber hinlaufen möchte (z.B. eine Katze oder die Mama) oder einer von uns sie anfeuert.

Was ist sonst so passiert?

  • Essenstechnisch hat sich ihr Repertoire erweitert: Nudeln, Reis, Pizzarand, gekochtes Ei und gekochte Kartoffel durfte sie probieren und bis auf das Ei, was eher auf dem Boden landete, als im Mund, fand sie alles lecker und verlangte sogar Nachschub. Allerdings war das bisher immer nur dann, wenn die das genannte Essen unser Essen war und nicht ihre Hauptmahlzeit.
  • Wir waren das erste Mal im Urlaub. Den Bericht dazu gibt es hier.

Was könnte noch besser laufen?

  • Die letzten Tage ist sie auffallend anders. Papa hat manchmal Schwierigkeiten, sie zu beruhigen, da hilft nur Mama. Das war sonst nicht so, dass sie unbedingt zu mir wollte und das mehrmals am Tag. Auch bei mir ist sie tagsüber nicht gut drauf. Ob sie wieder schubt oder die Zähne quälen?
11 Monate, wow. Die Zeit fliegt, aber anders, als vielleicht andere Mamis, bin ich sehr froh darüber, dass Norea größer und reifer wird und immer mehr dazu lernt. Natürlich war die Babyzeit auf ihre Art sehr schön, aber eben auch sehr anstrengend. Von daher versuche ich einfach die Momente zu genießen, die wir gerade haben und freue mich auf die Zeit, die noch kommt.
Mein lieber Schatz, du bist so niedlich mit deiner Haarspange, mein Mädchen! Auch wenn ich es dir nicht immer zeige, ich liebe dich über alles! Du bist das Beste, was ich in meinem Leben hervorgebracht habe und ich bin so so so glücklich und dankbar, dass du Teil unseres Lebens bist! Ich bin so stolz auf dich! 

4 Comments

  1. Karin

    10. Juli 2013 at 13:11

    Oh, ihr könnt schon Haarspangen benutzen!!!! Wie schön! Ich will auch endlich!

  2. Janina

    10. Juli 2013 at 13:12

    Naja, eher schlecht als recht, ist sicherlich noch etwas früh, aber es ist so süß! 😉

  3. Isa

    12. Juli 2013 at 12:16

    Süß eure Maus! Und sie sieht immer so fröhlich aus, sie lacht ganz viel oder? 🙂

    11 Monate… die Zeit verfliegt. Und das sie anfängt zu laufen ist ja toll! Ich finds witzig, dass unser Großer immer genau ein Jahr älter ist als eure Maus. 😀

    Wie habt ihr das mit dem alleine Einschlafen denn hin bekommen? Einfach ausprobiert?

    Liebe Grüße
    Isa

  4. Janina

    12. Juli 2013 at 12:22

    Danke 🙂 Sie lacht schon viel, aber dafür muss man auch was tun 😉 Oder sagen wir es so: Sie kann auch anders, aber ich denke, das ist vollkommen normal 🙂 Will mich ja nicht beklagen 😉

    Dann kann ich mir ja jetzt gut das Alter eures Großen merken 😉

    Mit dem Allein einschlafen habe ich mich entschieden, das nicht öffentlich zu schreiben, weil da ja gerade eine große Diskussion entstanden ist und ich nicht Teil dessen werden möchte. Aber du kannst mich gern privat anschreiben, wenn du es wissen magst. Teile gerne meine Erfahrungen 😉

Leave a Reply