Entwicklung, Mama

Entwicklung // 12 Monate

Ich bin euch und mir noch den typischen Entwicklungspost schuldig, also möchte ich gerne nachholen, was Norea mit 12 Monaten alles kann. In der letzten Zeit passiert weiterhin ganz ganz viel in Noreas Leben. Sie wird so viel mobiler, spricht manche Worte, quatscht wild daher, lacht doller als früher und und und.

Was gibt es Neues in der Entwicklung?

  • Was sie in letzter Zeit gerne macht, ist überall zu drücken. Am liebsten natürlich Knöpfe. Zum Beispiel könnte sie sich scheinbar Ewigkeiten mit dem An- und Ausschalten des Computers beschäftigen. Vor allem, weil der runde Knopf nicht nur in ihrer Reichweite ist, sondern auch noch so schön blau leuchtet.
  • Sie kann sich selber hinsetzen. Bisher musste ich das immer tun und dann saß sie auch sicher, allerdings kann sie jetzt durch bestimmte Drehbewegungen selber ins Sitzen kommen. Am besten natürlich wenn sie schon halb aufrecht kniet.
  • Neben dem Knöpfe drücken ist ihre Lieblingsbeschäftigung immer noch das Bücher blättern. Manchmal macht sie das so richtig energisch mit „Schwung“, total süß.
  • Sagen kann sie jetzt ganz klar „Miau“ auch in Bezug auf Katze und „Waaaah“, wenn wir sie fragen, wie der Löwe macht.
  • Sie nickt, wenn ich sie frage, ob sie dieses oder jenes haben will und schüttelt mit dem Kopf, wenn sie satt ist. Außerdem füttert sie mich mit ihrem Essen. Manchmal veräppelt sie mich und zieht das Stück Brot o.ä. wieder aus meinem Mund zurück und isst es dann selber auf.
  • Sie versteht mich, wenn ich sie bitte, mir ihre Trinkflasche zu geben (damit sie sie nicht runter schmeißt).
  • Sie geht jetzt immer öfter in den Kniestand oder den Vierfüßlerstand, kommt so aber noch nicht vorwärts. Wippen tut sie allerhöchstens.
  • Sie kann mit Hilfe aufstehen. Allerdings zieht sie sich noch nicht an Möbeln hoch. Nur wenn ich ihr meinen Arm gebe oder sie über mich rüber/an mir hochkrabbelt. Wenn sie dann steht, stellt sie sich oft auf Zehenspitzen, um an etwas außer ihrer Reichweite dranzukommen.
  • Sie macht außerdem Seitwärtsschritte, wenn sie am Tisch steht o.ä.
  • Laufen will sie immer noch ganz viel an der Hand, am liebsten den ganzen Tag.
  • Wenn Musik angeht, wippt sie mit und tanzt.

Was ist sonst so passiert?

  • Mittags isst sie jetzt die meiste Zeit bei dem Erwachsenenessen mit. Natürlich plane ich auch dementsprechend Dinge, die sie mitessen kann. Es gab jetzt Fischstäbchen, ich glaube das war das erste Mal Fisch überhaupt.
  • Wir haben den 1. Geburtstag hinter uns gebracht. Das konntet ihr ja schon hier lesen.
  • Zum 1. Geburtstag hat sie von Oma und Tante einen Fahrradsitz und einen Helm bekommen, so dass wir die erste Radtour unternehmen konnten. Es war zwar super anstrengend (vor allem für die Mama), hat aber super viel Spaß gemacht! Vielleicht an der Stelle eine Frage: Wie macht ihr das mit einer Tasche/einem Rucksack? Der Rucksack würde ihr mitten im Gesicht hängen und eine Tasche behindert mich beim Fahren, weil sie immer rutscht. 

Was könnte noch besser laufen?

  • Selbstbeschäftigung ist immernoch kaum machbar. Und sie ist immernoch sehr mamaanhänglich.
  • Außerdem wird sie schnell bockig. Eigener Willen eben 😉
Ansonsten ist sie aber ein tolles süßes Mäuschen und ich genieße die Zeit mit ihr. Gerade heute habe ich wieder gemerkt, wie sehr ich selbst an ihr hänge, als nämlich Papa mit ihr alleine einen Fahrradausflug gemacht hat. Dann fällt es mir schon schwer, sie von dannen zu lassen. Aber ich denke das ist ganz klar. Ich freue mich, die nächsten Wochen mit ihr zu erleben und bin gespannt, wann sie die ersten eigenen Schritte macht.

2 Comments

  1. Missy

    18. August 2013 at 15:16

    Du hast aber wirklich eine ganz süße Maus. Das Eulen-Haarspängchen ist toll, aber meinem Kleinen würde es nicht gefallen. 😀

    Liebe Grüße
    Missy (ausserhalb des Bloggerlebens eine Namensvetterin ;))

  2. Janina

    19. August 2013 at 11:30

    Hallo Missy!
    Vielen Dank für das Lob, ich liebe auch diese süßen Haarspangen! Aber klar, für Jungs ist das eher weniger was 😉

    Euer kleiner Mann ist übrigens auch zuckersüß und vor allem noch so klein! Hach…

    Liebe Grüße zurück,
    Janina

Leave a Reply