Frau, Make-up

Das Leben danach // Emotional & wieder Frau sein

Die Geburt deines ersten Kindes verändert vor allem dich als Frau: Du bist jetzt Mutter. Das ist bekanntlich nichts Neues und doch fühlt man auf einmal ganz anders. Der Teil im Gehirn, der für deine Emotionen verantwortlich ist, wird quasi neu programmiert. Deine Tränendrüsen sind viel empfindlicher als früher. Ein „Baby-Knopf“ wird eingeführt. Drückt man ihn, gehen die Emotionen mit dir durch. Mutter-sein ist sicherlich eine riesige Achterbahnfahrt und hat seine Höhen und Tiefen.

Was ist mit der Frau in mir?

Für mich war dann aber ein halbes Jahr nach der Geburt klar, dass ich auch wieder Frau sein möchte. Erst habe ich mich gefragt, ob man das darf, einfach an sich denken. Doch dann habe ich für mich entschieden, fühlt sich die Mama gut, geht es der ganzen Familie besser.

Um zur „Frau“ zurückzukommen, kann man verschiedene Wege gehen. Ich habe das Thema „Schminken“ bzw. „Make-up“ ganz neu für mich entdeckt und mich seit Anfang des Jahres ganz intensiv damit beschäftigt. Bis zu diesem Punkt war ich ein absoluter Neuling und wusste nichts darüber, wie man sich richtig schminkt. Allerhöchstens Mascara drauf und das war’s. Lidschatten sah immer blöd aus, weil ich nicht wusste, wie man es richtig macht. Dank Youtube kann man aber ganz viel lernen.

Youtube war mein Weg zurück zu mir

Mein armer Mann musste sich also immer die Mädels auf Youtube mit anhören (wenigstens nicht angucken oder?). Aber es hat mich selbst überrascht, wie viel Spaß mir diese Videos und vor allem die Anwendung der Tutorials gemacht haben! Und plötzlich wurde mir klar: Hey, ich kann gut aussehen! Natürlich sieht eine Frau genauso gut aus, wenn sie ungeschminkt ist (!), aber es gibt mir das gewisse Extra an Selbstbewusstsein, das ich gebraucht habe, um von meiner Mutterrolle zurück zu einer attraktiven (Ehe-)Frau zu finden, versteht ihr was ich meine?

Und eben weil mir dieses Thema so sehr am Herzen liegt und es mir so viel Spaß macht, würde ich es gerne im Blog aufgreifen und eine Mami Make-up-Reihe starten. Denn sicherlich haben nicht alle Mamis die Zeit, sich wochenlang hunderte von Videos anzuschauen und ich gebe das was ich weiß gerne weiter.

Ihr könnt mir ja mal schreiben, welche Themen euch interessieren würden. Und überhaupt würde ich total gerne wissen, wie es euch in puncto Make-up geht: Schminkt ihr euch jeden Tag, regelmäßig oder findet ihr das sinnlos und reine Zeitverschwendung?

22 Comments

  1. Saskia

    19. August 2013 at 13:44

    Oh, auf die Reihe freue ich mich jetzt schon!

    Ich schminke mich eigentlich täglich, nichts aufwändiges aber zumindest sieht man so auch nach einer kurzen Nacht etwas frisch aus 😉 Tage an denen ich mich nicht schminke oder "vernünftig" anziehe sind Tage, die meist ziemlich unproduktiv enden, wenn ich morgens ein paar Minuten im Bad verbringe fühle ich mich gewappnet – vielleicht mental der fehlende "Arbeitsweg" 😉

    Liebe Grüße
    Saskia

  2. Anonym

    19. August 2013 at 13:58

    Hi Janina, das ist ein schönes Thema…ich denke, das bewegt fast jede Mama, das "nicht nur Mama sein" wollen. Vor Maries Geburt habe ich mich jeden Tag geschminkt (bei mir bedeutet das Mascara, Lidstrich unter dem unteren Augenlid und auf dem unteren Augenlid). Habe das Haus nur so verlassen….sogar zum Sport. Nachdem Marie geboren wurde,hab ich nach ein paar Tagen wieder angefangen, allerdings die Sparversion (Mascara und auf dem unteren Lid)….Dabei bin ich hängen geblieben, es sei denn, wir sind irgendwo offiziell eingeladen oder ich besuche meine Kollegen im Büro :-). Leider fehlt mir immer noch die innere Ruhe um mich wieder ausgiebiger mit mir zu beschäftigen (Augenbrauen, Beine rasieren….). Immer nur schnell schnell das nötigste. Es gibt sogar inzwischen Tage,da gehe ich komplett ungeschminkt zum einkaufen….da wäre mir früher nicht passiert :-). Auch für mich ist das grundsätzlich in Sachen Selbstbewusstsein wichtig und ich hoffe, dass ich bald die Ruhe finde mich wieder intensiver mit mir zu beschäftigen.

  3. Laura

    19. August 2013 at 13:59

    Hihi 🙂 Wie passend!

    Ich bin eher der natürliche Typ. Wenn ich mich schminke, dann meist nur etwas Creme mit Make-Up vermischt und Mascara.

    Vor ca 3 Jahren hatte ich nämlich bei Douglas ein kleines Horror-Erlebniss. Meine Mutter hatte die Idee, dass ich mich doch mal schminken lassen könnte. Also rein in den Laden und auf einem Hocker gesetzt. Diese "Top-Geschminkte" Frau versuchte ihr Glück. Aber mir hat es überhaupt nicht gefallen. Ich bin der Meinung, Lidschatten steht mir überhaupt nicht und Lippenstift erst recht nicht.

    Samstag habe ich mir nach langer Zeit mal wieder etwas Schminke gekauft. Ein Augen-Concealer, etwas Lidschatten und Pinsel/Bürsten. Abends habe ich mich dann im Badezimmer vor den Spiegel gestellt und mein Glück versucht. Aber irgendwie ist Lidschatten leider weiterhin ein "No Go!" 🙁 Es sieht einfach "wie gewollt aber nicht gekonnt" aus 🙁

    Ich freue mich schon auf deine Tipps!!

    Liebe Grüße,

    Laura

  4. Sasila - Unser kleines Uns

    19. August 2013 at 15:44

    Ich finde es toll, dass du das Thema "wieder Frau sein" ansprichst. Und interessant, dass du das Schminken für dich entdeckt hast.

    Bei mir ist es noch andersherum: Ich war vor Lottes Geburt ein Beautyjunkie, ohne vernünftiges Make-up bin ich nicht mal zum Kreißsaal 😀
    Aber seitdem Lotte da ist verzichte ich meist auf ganz aufwändige Sachen.

    Ich bin gespannt auf deine Beauty-Reihe, ganz liebe Grüße von UNS!

  5. Bianca

    19. August 2013 at 15:45

    Super! Ich freue mich sehr darauf. So eine tolle idee.und du siehst einfach wundervoll aus sehr sehe hübsch! ♥ lg bianca

  6. Kaleas Welt ♥

    19. August 2013 at 19:59

    Das ist ja mal spannend! Ich muss sagen, ohne Concealer und Wimperntusche fühle ich mich nicht wohl. Daheim spare ich mir die MInuten im Bad ab und an, aber dann fühle ich mich den Tag über irgendwie.. hmm… schlampig. Komsich, gell? Bei mir muss es auf jeden Fall schnell gehen!

    Bin gespannt auf deine Reihe! 🙂

    Liebe Grüße
    Tanja

  7. Anonym

    20. August 2013 at 09:18

    Ui..das fände ich auch total prima, wenn du uns an deinen neu erworbenen Schmink- und Make-up-Kenntnissen teilhaben lässt. Seit unser Zwerg auf der Welt ist, bin ich make-up-technisch auch eher katastrophal unterwegs (also so gut wie gar kein Make-up). Vor der Geburt hab ich mich auch fast täglich geschminkt etc. Nun eigentlich nur noch bei Familienfeiern, Geburtstagen o.ä.

    Liebe Grüße
    Fiona

  8. Janina

    20. August 2013 at 21:14

    Das ist wirklich eine interessante Sache! Schminken um produktiver zu sein? Das müsste man mal wissenschaftlich untersuchen! 😉

  9. Janina

    20. August 2013 at 21:15

    Ich denke durch ein Kind verschieben sich schon irgendwo die Prioritäten. Haben wir ja heute schon besprochen bei den Geburtstagen etc. 😉 Aber das ist sicherlich total normal und irgendwann kommt die Zeit, da rücken wir uns Mamis dann wieder mehr in den eigenen Fokus.
    Danke für den schönen Tag heute! 🙂

  10. Janina

    20. August 2013 at 21:17

    Ja, Lidschatten richtig auftragen ist erstmal eine Kunst: Das Gewusst-Wie ist sehr wichtig. Mir haben meine früheren Versuche nie gefallen! Es gibt aber ein paar Dinge, die man beachten muss (leider ziemlich viele am Anfang 😉 ), aber es sieht auch bei dir gut aus, da bin ich mir sicher!
    Ich hoffe, meine Tipps können dir dann helfen und du machst gute Erfahrungen mit dem Thema 🙂

  11. Janina

    20. August 2013 at 21:18

    Der Weg ist sicherlich auch gut und vollkommen in Ordnung! Ich bin gespannt, ob ich dir noch einige Tipps geben kann, die du noch nicht kanntest!

  12. Janina

    20. August 2013 at 21:18

    Lieben Dank Bianca für dein Lob! Und das aus deinem Urlaub! 😉

  13. Janina

    20. August 2013 at 21:19

    Ich kann das schon total nachvollziehen, dass du dich besser fühlst, wenn du Concealer und Mascara drauf hast! Die Frau fühlt sich dann eben einfach besser, hübscher, selbstbewusster. Denn es kann ja immer jemand an der Tür klingeln, oder? 😉

  14. Janina

    20. August 2013 at 21:19

    Ist doch echt spannend, dass es scheinbar den meisten Mamis so geht, dass sie nach der Geburt erstmal kein oder wenig Make-up benutzen! Vielleicht kann ich euch ja ein paar Anregungen geben, langsam wieder dahin zurückzufinden 🙂

  15. Karin

    21. August 2013 at 20:54

    Schön, dass ihr da wart! Ich fand es auch schön! 🙂

  16. Mama Leone

    22. August 2013 at 19:23

    schöne idee. ich finde es auch wichtig, dass man auch frau ist und wieder etwas zeit für sich nimmt. ab und zu! ich habe für mich gemerkt, dass ich das bessere mami sein kann, wenn ich auch noch zwei drei andere dinge für mich habe. trotzdem ist mir unser sonnenschein und die familie das wichtigste! ich finde es eine gute idee und bin sehr gespannt janina!

  17. Karin

    22. August 2013 at 20:06

    Oh,ach ja, die anonyme antwort kommt von mir! 🙂
    LG Karin

  18. Isa

    23. August 2013 at 22:43

    Da bin ich ja auch mal gespannt! 🙂

    Mittlerweile schminke ich mich eigentlich wieder täglich, aber meist auch nur mit Lidstrich und Mascara, manchmal etwas Lidschatten (hab mich gerade in die gebrannten Lidschatten von Alverde verliebt). Aber es gibt auch immernoch Tage, wo ich mich gar nicht schminke und das finde ich auch nicht weiter schlimm. Richtiges Make Up benutze ich wirklich nur zu besonderen Anlässen, da ich das auch für mich selbst gar nicht möchte, ich fühle mich dann zu verkleidet. Meine Haut ist allerdings auch ganz gut, daher finde ich das im Alltag für mich auch nicht nötig. 🙂 Ach ja und Lippenstift geht bei mir gar nicht. Keine Ahnung, damit sehe ich einfach bescheuert aus. 😀

    Wiedemauchsei – ich bin gespannt auf deine Reihe. 🙂

    Liebe Grüße
    Isa

  19. Ahuefa Schacher-Datodzi

    27. August 2013 at 14:25

    Nur ganz kurz, bin neu hier und will mich mal einlesen;
    aber ich bin überzeugt: happy wife, happy life 🙂

  20. Janina

    27. August 2013 at 14:50

    Genau, der Mama geht es besser, wenn sie auch ein Stück weit sie selbst sein darf. Vielen Dank Mama Leone!

  21. Janina

    27. August 2013 at 14:52

    Bisher konnte mich Alverde noch nicht wirklich überzeugen, muss ich gestehen. Aber ich schaue gerne mal bei den Lidschatten vorbei (wollte nachher sowieso mal zu dm) ;-). Ich finde es wichtig, dass man sich genauso auch ungeschminkt akzeptiert und auf die Straße traut. Niemand sollte sich komplett von seinem Make-up beeinflussen lassen. Und zum Lippenstift: Ja, ich muss gestehen, das ist bei mir auch schwierig. Ich kann mich mit knalligen Farben noch nicht so anfreunden. Aber ich finde, es muss auch das richtige "Stück" sein, was lange hält etc. 😉

  22. Janina

    27. August 2013 at 14:52

    Sehr guter Spruch! Genau so ist es! 😀 Willkommen hier Ahuefa!

Leave a Reply