Essen, Mama

Rezepte für die Übergangszeit II: Spinatnudeln

Laut Popeye soll Spinat ja gut für den Menschen sein. Also habe ich heute ein ganz einfaches und gesundes Rezept für euch: Spinatnudeln.
Was man braucht

  • TK Spinat
  • Nudeln nach Wahl (hier Farfalle in der Vollkornvariante)

Der Spinat wird wie auf der Packung beschrieben gekocht, ich bevorzuge die Erwärmung im Topf. Ebenso die Nudeln wie gewohnt kochen. Anschließend den Spinat in die Nudeln geben und gut umrühren. Fertig!

Na, wenn das mal nicht schnell und einfach geht oder?
So sieht das Ganze dann aus, wenn es fertig ist:

Spinatnudeln Rezept Kleinkind

Geschmeckt hat es ihr auf jeden Fall!

17 Comments

  1. mamacaroletta

    27. August 2013 at 20:37

    Süßes Bild! 🙂

    Wir essen auch super gern Nudeln+Spinat, manchmal kommt noch ein bisschen Feta (zerbröselt) oben drauf, yummi!

  2. Janina

    27. August 2013 at 20:37

    Ooooh Feta, das ist ja eine gute Idee! Danke für den Tipp! Den mag Norea auch, hab ich schon rausbekommen. 😉 Obwohl er so würzig ist!

  3. Saskia

    28. August 2013 at 14:24

    Lecker!

    Ich schmeiße den Spinat gleich mit ins Nudelwasser und gebe nach dem Kochen noch ein bisschen Frischkäse dazu – einfach, schnell + gut 🙂

    Liebe Grüße
    Saskia

  4. Kaleas Welt ♥

    28. August 2013 at 17:31

    Eines unserer Lieblingsspeisen. Gerne auch mit etwas Hackfleisch untergemischt. Kalea ist nämlich eine richtige Fleischfresserin. 😀

    Liebe Grüße
    Tanja

  5. Mama Leone

    28. August 2013 at 18:41

    mmhh sehr schön geföttelt das Essen ! 🙂 richtig appetitlich und das Kind nach dem ESSEN ist supersüss 🙂

  6. Janina

    28. August 2013 at 18:41

    Das ist auch eine gute Idee. Mischt du den Frischkäse dann einfach mit unter oder bröselst du ihn oben drauf?

  7. Janina

    28. August 2013 at 18:42

    Norea isst auch super gerne Fleisch! Dann probier ich die Variante mal 🙂

  8. Janina

    28. August 2013 at 18:42

    Geföttelt? Was heißt das denn? 😀

  9. Sasila - Unser kleines Uns

    28. August 2013 at 19:31

    yummie. Wir essen auch oft Spinat, aber meist zu Kartoffeln, Nudeln wäre echt mal eine Alternative.

    Norea sieht zu süß aus mit der Spinatschnute!

  10. Janina

    28. August 2013 at 19:31

    Wir haben bisher auch immer mit Kartoffeln und gekochtem Ei Spinat gegessen, bis meine Mutter auf die Idee mit den Nudeln kam 😉

  11. Mama Leone

    29. August 2013 at 14:05

    hahah 😉 ich bin schweizerin! fotographiert 😉 heisst das LOOOL

  12. Janina

    29. August 2013 at 14:06

    Achsooooo 😀 Hab ich ja noch nie gehört! 😉 Grüße in die Schweiz!!

  13. Sasila - Unser kleines Uns

    29. August 2013 at 18:11

    Ich meine, dass Verona Poth die Idee auch schon einmal hatte *lach*

  14. Janina

    29. August 2013 at 18:11

    Das weiß ich nicht, so gut kenne ich die Dame nicht 😛

  15. Carolin

    30. August 2013 at 16:23

    Hihi, das auf dem Bild könnte Amelie sein. So sieht sie nach Spinatnudeln auch aus. Wir überbacken das ganze noch mit Käse 🙂

  16. Isa

    31. August 2013 at 10:29

    Jammie! Spinat geht hier auch immer, wenigstens ein Gemüse, dass der große Herr isst. *seufz*

    Liebe Grüße
    Isa

  17. Saskia

    31. August 2013 at 19:53

    Einfach dazu, dann zerläuft er direkt 🙂

Leave a Reply