Kindermode, Mama

Das Weihnachtsoutfit #2 (Werbung)

Je älter die Kinder werden, desto mehr freut man sich als Erwachsener auch wieder auf die immer wiederkehrenden Feste und Rituale, wie z.B. den Adventskalender oder das Weihnachtsfest.

Dieses Jahr verbringen wir die Feiertage wieder bei meiner Schwester an der Nordsee und ich finde, Weihnachten ist nur „echt“ im Kreise der Familie.

Zu einem richtigen Weihnachten gehört für uns neben Geschenken, Raclette oder Fondue und Lieder singen aber auch der Besuch des Weihnachtsgottesdienstes und dafür darf man sich auch gerne etwas aufhübschen.

Letztes Jahr habe ich euch schon erzählt, dass wir eigentlich eher schlichte Mode mögen und deswegen auch wenig Glitzer, Tüll oder Pailletten zu finden sind. Wie unser Weihnachtsoutfit für die kleine Maus allerdings aussehen könnte, zeige ich heute erneut. Vielleicht kann ich euch etwas inspirieren.

Variante 1: Kleider mit Schößchen

Für ein Mädchen braucht man eigentlich gar nicht lange überlegen: Kleid, Strumpfhose, Cardigan drüber oder Langarmshirt drunter und fertig ist ein niedliches Outfit. Alternativen gibt es dann im Muster, den Stoffen und den Farben. Was das Muster angeht, finde ich den klassischen Karolook im Moment ziemlich passend, aber auch einfarbige Kleider sind universell einsetzbar, schlicht, aber dennoch sehr schick. Als Schnitt finde ich ein kleines Schößchen sehr süß. Farblich bevorzugen wir die blauen, grauen, schlichten Töne.

Weihnachtsoutfit Kleid Kind

Kleid: Zara

Weihnachtsoutfit Kleid Kind Takko

Kleid: Takko

Variante 2: Kleider mit auffälligerem Stoff

Wenn es doch etwas Besonderes sein darf, dann kann ich mir am ehesten etwas Tüll vorstellen im Mix mit gängigem Jerseymuster, wie z.B. Streifen.

Weihnachtsoutfit Kleid Kind

Kleid: Fashion ID

Und wer es dann doch mit viel Bling Bling und Prinzessinen-like haben mag, für den habe ich noch ein wundervolles Paillettenkleid entdeckt.

Weihnachtsoutfit Kleid Mädchen

Kleid: Fashion ID

Ich wünsche euch jetzt schon Mal eine wundervolle Weihnachtszeit und besinnliche, friedvolle Tage mit euren Liebsten! Denkt dran: Es geht gar nicht um Geschenke, Outfit oder Essen, sondern darum, die Zeit mit den Menschen zu verbringen, die einem am wichtigsten sind und denen DU ganz viel bedeutest!

Dieser Post entstand in Zusammenarbeit mit Fashion-ID.

Leave a Reply