Mama, Schwangerschaft

16 Wochen + Die Frage nach dem Geschlecht

Obwohl ich nun schon eine Weile die „magische“ 12-Wochen-Grenze überschritten habe, ertappe ich mich doch immer wieder dabei, gar nicht an die Schwangerschaft zu denken. Nach dem ganzen Trubel mit der Nackenfaltenmessung und die Unsicherheit, ob unser Baby wohl gesund sein wird, habe ich alles gelassener und relaxter gesehen. Damit ging aber auch einher, dass die Schwangerschaft im Trubel des Alltags einfach in den Hintergrund gerückt ist. Ich schätze mal, das ist ein normales „Zweite-Schwangerschaft-Phänomen“ oder?

Mein Bauch ist nun schon deutlich fortgeschritten und ich frage mich ernsthaft, wohin dieser noch wachsen will, aber wenigstens werde ich durch ihn regelmäßig an unseren Nachwuchs erinnert. Ja, ich muss ehrlich zugeben, dass ich mich emotional noch nicht wirklich auf diese Tatsache, dass wir ein zweites Baby bekommen, einlassen kann und mag. Zu meinen Gedanken in puncto zweites Baby werde ich aber in einem späteren Artikel näher eingehen.

In meinem momentanen Stadium der Schwangerschaft ist es Zeit, sich mit dem Thema „Geschlecht“ auseinanderzusetzen. Bei der ersten Schwangerschaft war es mir relativ egal, ob es ein Junge oder ein Mädchen wird, hatte ich ja noch keinerlei Erfahrung mit einem der beiden. Jetzt ist das aber anders. Ich liebe mein Mädchen und kann mir irgendwie nicht vorstellen, etwas anderes zu bekommen. Deswegen ist meine Antwort auf die Frage, welches Geschlecht ich denn vorziehen würde, stets: „Ein Mädchen“. Ja, da will ich ehrlich sein. Der Gedanke, zwei kleine Mädels im Haus zu haben, die gemeinsam Puppen spielen im Zusammenspiel mit der Tatsache, dass auch ich eine Schwester habe und das mittlerweile einfach genieße, ist einfach wunderschön und mein Wunsch.

Mittlerweile hat mein Arzt eine Meinung abgegeben und ist sich dieser sogar sehr sicher. Ich bin da allerdings noch etwas skeptisch, da ich den letzten Ultraschall in der 13. Woche hatte und ich einfach zu oft gehört habe, dass sich die „Erkenntnisse“ der Ärzte nochmal geändert haben.

Wir dürfen also gespannt sein. Nächste Woche weiß ich dann genauer Bescheid und werde euch auch aufklären.

3 Comments

  1. ini bini

    24. Januar 2015 at 21:19

    Ach, ich freu mich, nun endlich wieder mehr von dir lesen zu können! Bin gespannt, was nächste Woche raus kommt! Ich bin übrigens, so finde ich, eine Jungs Mama (mit zwei Exemplaren daheim ). Aber ein Mädchen fände ich auch sehr schön!
    Alles Gute!
    Ina

  2. saadiya

    26. Januar 2015 at 10:05

    Hallo Janina,

    ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und folge gleich mal:-D Ich bin auch schwanger, allerdings dürfen wir unser kleines Wunder schon im April in den Armen halten. Ein Outung in Woche 13 ist wirklich früh, so zeitig hat sich bei uns noch kein Arzt festgelegt, aber ich drücke euch die Daumen das es bei euren Mädel bleibt. Bei uns hat das Projekt "Schwester" geklappt, ganz eindeutig hat man das aber erst in Woche 29 gesehen 😀

    Lg Sissy

  3. Ahuefa Schacher

    27. Januar 2015 at 17:17

    auch bei dir ist es spannend!
    und ja, die 2. (und vermutlich jede weitere auch) Schwangerschaft geht eher so nebenher vorbei…
    Aber auch mein kleiner Junge spielt gern mit dem Puppenwagen und der Puppe seiner Schwester. Irgendwann bekommt er auch mal ne eigene, wenn er will (ne kleine hat er jetzt schon).
    Bin gespannt, wies bei dir weitergeht, weiterhin alles Gute!

Leave a Reply