Mama, Schwangerschaft

Quick Tipp: Schwangerschafts-App

In dieser Schwangerschaft habe ich bisher komplett auf Bücher verzichtet. Denn die App „Schwangerschaft +“ bietet mir alles, was ich wissen möchte: Jeden Tag ein kurzer Artikel über ein neues Thema, jede Woche die aktuelle Entwicklung von Baby und Mama und auch Sätze für den Partner oder werdende Zwillingsmamas sind dabei. Dafür muss man lediglich seinen Entbindungstermin eingeben und schon weiß man genau, in welcher Woche man ist und was gerade so ansteht.

Außerdem sieht man anhand von Früchten und Gemüsen, wie groß das Baby gerade ist und hat dadurch eine ziemlich gute Vorstellung davon, was da gerade im Bauch größentechnisch passiert. Natürlich gibt es auch Bilder des Babys in den verschiedenen Wochen, sogar unterteilt nach 2D, 3D oder als Animation.

Die ersten Wochen ist die App umsonst, möchte man sie weiterhin und im vollem Umfang nutzen, zahlt man einmalig 3.99 Euro.

Der Vorteil gegenüber einem Buch ist einfach, dass es kurze Infos gibt, die ich überall abrufen kann, sei es an der Bushaltestelle oder im Wartezimmer.

2 Comments

  1. Velvet Puderzucker

    30. März 2015 at 10:19

    Fand und finde die App auch wahnsinnig toll! 🙂 Hab mich aber nur für die kostenlose Variante entschieden und bin danach auf die "Schwanger!"-App von Babycenter umgestiegen, die finde ich auch wahnsinnig toll! Wobei ich jetzt im Mutterschutz doch Bücher lese, aber als Erstgebärende hat man ja auch Zeit und noch Muse um solche Ratgeber zu lesen! Bei dir sieht das wahrscheinlich mit zweitem Kind schon ganz anders aus! Ich finde deinen Blog übrigens ganz toll und werd die letzten Tage der Schwangerschaft damit verbringen mich einzulesen! 🙂

  2. Janina Filea

    30. März 2015 at 11:01

    Ich kann mich noch gut erinnern, wie viel Zeit ich in der ersten Schwangerschaft hatte und das ist richtig und gut so! Ich hab ganz viel Olympia geguckt damals 2012 und hab mir so die Zeit vertrieben. 😉 Genieß die Zeit! Und schön, dass du hier her gefunden hast!

Leave a Reply