Baby, Entwicklung, Mama

7 Wochen + Wie es ist, zu viert zu sein

Wir sind zu viert, unfassbar!

Hätte mich vor 10 Jahren jemand gefragt, ob ich mir vorstellen kann, bevor ich 30 bin, verheiratet zu sein und zwei Kinder zu haben, hätte ich ihn wahrscheinlich müde angelächelt und nicht für voll genommen. Lange Zeit wollte ich keine Kinder haben. Dafür war ich mir selbst und meine Zeit für mich viel zu wichtig. Doch dann kam tatsächlich vor 9 Jahren die Hochzeit und 5 Jahre später bemerkten wir als Paar, dass uns irgendetwas fehlte.

Jetzt sind wir seit 7 Wochen zu viert. Ich habe zwei Kinder. Mehrzahl! Unfassbar… Ich fühl mich doch selbst sooft noch wie ein Kind! Wie ich den Weg bis hierhin geschafft habe, wie meine 3-jährige Tochter so wundervoll geworden ist, ist mir manchmal ein Rätsel. Wo ich doch sooft die Geduld verliere und sie dann 5 Minuten später wieder in den Arm nehme und ihr zeige, wie lieb ich sie doch habe. Aber ich drifte ab…

Zu viert zu sein ist anstrengend

Wenige Stunden Schlaf; Eifersucht der Großen; wenig freie Zeit; abends kaputt ins Bett fallen; der Körper fordert nach zwei Schwangerschaften und Geburten seinen Tribut; der Rücken schmerzt; Ungeduld, weil die Augen des Kindes nicht zufallen wollen; gerade eingeschlafen, da ruft schon die Große; Anziehen mal zwei; die Frage nach der richtigen Aufteilung der Aufmerksamkeit; die gemeinsame Zeit als Paar zurückstecken.

Zu viert zu sein ist schön

Liebe mal zwei; fünf Stunden am Stück schlafen; Kinderlachen; Küsschen für den Bruder; „Meine Kinder“ sagen zu dürfen; das Baby in den Schlaf tanzen; als Zweitmama aus den eigenen Erfahrungen schöpfen; vieles lockerer sehen; hoffentlich vieles besser machen; in die Zukunft sehen und wissen, dass es besser wird.

Zu viert zu sein fühlt sich vollendet, komplett und perfekt an.

4 Comments

  1. Saskia | alovelyjourney.de

    8. September 2015 at 12:02

    Wirklich ein schönes Foto von euch beiden!

    Kinder verändern unser Leben und in jeder Phase gibt es, so anstrengend sie manchmal auch sein mag, so viele wundervolle Momente, die einen für alles entschädigen und für immer im Herzen bleiben <3

  2. Carolin

    16. September 2015 at 11:39

    Als wir in eurem "Stadium" waren, hat mir mal jemand gesagt, "Warte ab, bis dein 2. Kind 1 Jahr alt ist, dann wird es besser!" Normalerweise finde ich solche Äußerungen zum Ko….., diese Verallgemeinerungen hasse ich. Aber da hats bei uns gestimmt, mit 1 war plötzlich alles leichter 🙂 Also, nur Mut, nur noch 10 Monate 😉 Quatsch! Es ist auch sonst super zu 4. zu sein! Außerdem bist du so eine tolle Mama!! Lass dir von niemanden – vor allem nicht von dir selbst! – was anderes einreden!
    Liebe Grüße
    Caro

  3. Mamamulle

    16. September 2015 at 11:39

    Wir sind auch zu viert. <3 Alles wird sich einspielen und wenn das Baby größer wird, wird es allgemein auch leichter werden. =)

  4. Jasmin

    23. September 2015 at 16:11

    Ein ganz süßes Kerlchen und ein schönes Foto von Mutti und Baby 🙂

    Mein kleiner kommt in wenigen Tagen zur Welt und ich kann es kaum noch erwarten!

    Liebste Grüße,
    Jasmin

Leave a Reply