Frau

10 Jahre Mann und Frau // Warum es wichtig ist, sich Zeit füreinander zu nehmen

 

Man mag es kaum glauben, aber mein Mann und ich hatten vergangenes Wochenende 10-jähriges Jubiläum. Wir sind tatsächlich schon 10 Jahre verheiratet! Mal davon abgesehen, dass es an ein Wunder grenzt, dass er es so lange mit mir ausgehalten hat, es fühlt sich schon ein klein wenig besonders an, dass wir das geschafft haben.

Denn eins ist klar: Ehe ist Arbeit! Heutzutage ist alles so easy peasy geworden mit Scheidung und Co., dass man das Gefühl hat, man müsste sich gar nicht mehr anstrengen und für Beziehungen kämpfen, die einem eigentlich wichtig sind. Wenn irgendetwas nicht passt, findet man mit Sicherheit um die Ecke den Nächstbesten. Entschuldigt meine direkten Worte. Ich schweife ab.

Wir haben also Rosenhochzeit, yeah! (das musste ich übrigens gerade googlen… ups) Aber hey, das ist doch echt schon mal was oder?

Dieses 10-Jährige haben wir zum Anlass genommen, um das erste Mal seit der Geburt unserer Tochter (die ja mittlerweile 4 ist) zu zweit, als Mann und Frau, länger als einen Abend, nämlich über Nacht, wegzufahren. Das heißt, wir hatten fast zwei Tage nur für uns. Da unsere Familien leider nicht bei uns im Ort wohnen, sind wir einfach einen Tag eher zu ihnen gefahren, haben die Kinder dort abgeladen und sind am nächsten Tag gemütlich nach dem Frühstück losgefahren. Allein. Ohne Kinder. Unser Ziel: Harlesiel.

Boote in Harlesiel
Boote Harlesiel Emden
Ich muss zugeben, auf den ersten Blick mag dieses kleine Dörfchen an der Nordsee im kalten Oktober recht unscheinbar aussehen. Aber es hat mich überzeugt. Wir kommen definitiv wieder. Der Hafen mit den Booten, die Ruhe, die wenigen Menschen, die kleinen Läden mit süßen Sachen, der Strand, so viele Dinge, die diesen Ort so reizvoll machen. Und hätten wir die Kinder dabei gehabt, wäre uns auch nicht langweilig geworden: Große Spielplätze, Erlebnis-Schwimmbad, Minigolf, Fahrt mit dem Raddampfer oder gleich um die Inseln herum, die Möglichkeiten sind echt vielfältig.
harlesiel-concordia-2

Aber letztlich brauchte ich gar nicht viel tamtam. Was ich brauchte und ich bin jetzt mal so dreist und behaupte, davon könnten die meisten Eltern mehr gebrauchen, das war einfach mal Zeit zum Nichtstun. Ohne das Kind, das ständig „Mama“ ruft, ohne ein Auge auf das vielleicht gleich hinfallende Kind zu haben, ohne überlegen zu müssen, ob die Strecken die man geht, zu lang sein könnten, zu essen was man mag ohne abzugeben und einfach nach Hause kommen zu können, wann man möchte.

Hotel Harlesiel

Ich habe gemerkt, wie sehr ich diese Zeiten vermisse und wie wichtig es ist, sich solche Zeiten zu nehmen, ohne schlechtes Gewissen den Kindern gegenüber. Um aufzutanken, um zu sich als Paar zu finden, um danach wieder frisch gestärkt in den stressigen Alltag zurückzukommen mit guter Laune und Plan im Gepäck, wann die nächste Auszeit auf uns wartet.

 harlesiel-sonnenaufgang
Carolinensiel Hafen Boote

2 Comments

  1. Kasia

    28. Oktober 2016 at 12:22

    Toll! Danke für den Beitrag! Wir haben im Oktober 5 Jahre Ehe 🙂

    1. Filea

      28. Oktober 2016 at 12:23

      Hallo Kasia, hey cool! Das ist richtig toll! Verheiratet zu sein, ist so etwas Wertvolles und ich freue mich für dich, dass ihr schon 5 Jahre geschafft habt 🙂 Weiter so! Liebe Grüße, Janina

Leave a Reply