Beschäftigung, Kinderbücher, Mama

Kinderbuch-Tipp // „Mokka und ich“ vom Lingen Verlag

Haustierfans aufgepasst: Wolltet ihr als Kind nicht auch immer einen Hund haben? Mir ging es jedenfalls so. „Ich geh auch jeden Tag mit dem Hund raus, Mama. Versprochen!“… oder auch nicht.

Ich möchte euch heute ein zuckersüßes Buch vorstellen. Das Buch „Mokka und ich“ handelt von einem kleinen Mädchen namens Motte. Motte geht es genauso wie mir damals. Sie wünscht sich nichts sehnlicher als einen Hund.

Mokka und ich Lingen Verlag Kinderbuch

Als sie beim Spazierengehen den Hund Mokka trifft, ist sie hin und weg und kümmert sich rührend um ihn. Die Beiden verstehen sich auf Anhieb und möchten sich nie wieder trennen. Doch dann klingelt das Herrchen von Mokka, ein lieber alter Mann und es scheint, als müssten sich Motte und Mokka Lebewohl sagen. Mehr möchte ich an der Stelle nicht verraten 😉

Die Zeichnungen sind so detailliert, kindgerecht und toll, ich habe mich sofort in das Buch verliebt, als ich darin geblättert habe. Als Tierfan sowieso, aber auch die Geschichte ist einfach niedlich.

Das Buch „Mokka und ich“ ist übrigens im Lingen Verlag erschienen, der mir bisher ganz unbekannt war. Aber beim Durchstöbern ihrer Bücher, habe ich direkt mehrere entdeckt, die auf meiner Wunschliste gelandet sind. Irgendwie merkt man sofort, dass die Bücher besonders sind, ich kann das gar nicht genau erklären. Schaut einfach mal vorbei, ich denke Weihnachten kommt schneller, als man denkt, und so ein Buch ist immer das passende Geschenk.

Mokka und ich Lingen Verlag Kinderbuch

Leave a Reply