Geschenke, Mama

Weihnachten // Wunschzettel einer 4-Jährigen

Heute startet der Weihnachtsmarkt bei uns in der Stadt. Unsere Wohnung ist mit Lichterketten geschmückt. Kann es sein, dass Weihnachten jedes Jahr früher kommt? Okay, vermutlich nicht. Der 24. Dezember ist ja schließlich jedes Jahr festgesetzt, aber ich bin wirklich jedes Jahr erneut überrascht, dass Weihnachten so schnell näher rückt.

Umso glücklicher war ich, als ich bei der lieben Saskia vom Kullakeksblog gesehen habe, wie ihre Kinder ihren Wunschzettel gestalten und habe es direkt übernommen. Da die kleinen Mäuse schließlich noch nicht schreiben können und auch so eventuell noch nicht von selber drauf kommen, was sie sich wünschen, kann man ihnen etwas auf die Sprünge helfen. Dafür habe ich einen Spielzeugkatalog besorgt (Tipp: Bei Müller gibt es gerade ganz neue Spielwaren-Kataloge oder auch in der Werbung aus der Wochenzeitung findet sich immer Spielzeug) und ihn unserer 4-Jährigen in die Hand gedrückt. Sie schaut sich sowas sowieso gerne an und ruft dann immer lautstark „Schau mal Mama, Elsa!“ oder ähnliches.

Wunschzettel mit Bildern

Alles was man dann noch benötigt, ist ein Blatt Papier oder in unserem Fall bunte Pappe, Schere, Kleber oder Tesafilm und es kann losgehen. Das Kind blättert also einfach durch den Katalog und schneidet aus, was es sich zu Weihnachten (oder übrigens auch zum Geburtstag) wünscht. Diese Wünsche klebt es dann auf die Pappe und fertig ist der Wunschzettel. Natürlich kann man diesen dann noch mit einer Überschrift versehen oder hübsch mit Stickern bekleben, da sind der Fantasie der Kids keine Grenzen gesetzt.

Eigene Wünsche ohne Beeinflussung

Ich war wirklich extrem gespannt, was sich Norea aussuchen wird. Ist es das erst Beste, was sie findet? Kann ich hinter den Wünschen wirklich erkennen, dass sie es haben möchte oder hat sie nur Spaß am Ausschneiden und Kleben? Ich habe mich in dem ganzen Prozess des Aussuchens keine Sekunde eingemischt. Sie hat sich in ihr Zimmer zurückgezogen und alles komplett alleine gemacht.

Und das Ergebnis könnt ihr hier sehen.

Wunschzettel Kleinkind Geschenke Weihnachten

Natürlich sei gesagt, dass man als Eltern das Ganze sehr wohl etwas steuern kann. Nämlich, ob ich dem Kind einen Katalog mit Ökoartikeln, Holzspielzeug oder eben den Katalog aus dem normalen Standard-Spielzeugladen gebe. In unserem Fall ist es der oben erwähnten Müller-Katalog geworden.

Bei uns hat es funktioniert

Die Wünsche, die sie sich ausgesucht hat, entsprechend wirklich 1A meiner Tochter und das finde ich einfach richtig schön. Sie liebt Pink, sie liebt Prinzessin sein, sie liebt es, wenn sie meine Kamera benutzen darf (was ich ihr schlichtweg zu wenig erlaube, deswegen muss dringend eine Eigene für sie her) und sie hört total gerne Musik. Ihre Wünsche im Einzelnen:

Wunschzettel Geschenke Weihnachten Kleinkind

1: Prinzessinnenkleid // 2: Kidizoom Kamera // 3: Handy für Kinder // 4: Sternenschweif Buch // 5: Pinke Kindergitarre // 6: Schokoladen-Weihnachtsmann // 7: Winterjacke in Khaki // 8: Meerjungfrauen Barbie // 9: Playmobil Dollhouse

Ich fand es übrigens total süß, dass sie einen Schokoladen Weihnachtsmann mit aufgeklebt hat (den hat sie in der Aldi-Werbung entdeckt).

Wunschzettel Geschenke Kleinkind Weihnachten

Alles in allem eine richtig schöne Idee und bei uns das erste Jahr, in dem unsere Tochter tatsächlich realistische Wünsche hat. Wir werden ihr die Kidizoom kaufen, und mal sehen, welche ihrer vielen Wünsche noch in Erfüllung gehen. Aber psst, nicht verraten 😉

Was schenkt ihr euren Kindern zu Weihnachten? Basteln eure Kinder einen Wunschzettel oder können sie sogar schon schreiben?

5 Comments

  1. Ute

    21. November 2016 at 19:11

    Sehr cool – vor allem die Jacke finde ich richtig hübsch. Meine große Kleine bekommt eine Diskokugel, Dienst sie sich auch gewünscht. Außerdem möchte sie ein Meerjungfrauen-Kostüm.
    Der Klitzekleine bekommt einen Radlader und eine Feuerwehr. Was man halt so braucht 😝
    Liebe Grüße

    1. Filea

      21. November 2016 at 19:15

      Eine Diskokugel, das ist ja auch eine tolle Idee!! Rein ins Meerjungfrauen-Kostüm, Diskokugel an und ab geht die Party 😀 Ich weiß für den Kleien ehrlich gesagt gar nicht so richtig, was ich ihm schenken soll. Mit seinen 1,5 Jahren kann er ja noch nicht wirklich viel machen und wir haben ja auch schon so viel.

  2. Heike

    21. November 2016 at 20:25

    Hallo Janina!
    Bei uns sieht der Wunschzettel ähnlich aus.
    Playmobil und dir Meerjungfrau-Barbie.
    Diese Zeit ist die Schönste. Lena wird ihren Wunschzettel persönlich beim Weihnachtsmann in der Stadt abgeben.
    Und wie macht ihr das?
    Ganz liebe Grüße

    1. Filea

      21. November 2016 at 20:34

      Gute Frage Heike, siehst du, daran hab ich noch gar nicht gedacht! Muss ich mich mal informieren, ob es sowas hier gibt. 😀 Spielt Lena denn viel mit Playmobil? Bei unserer wird das kaum bespielt 🙁 Liebe Grüße nach Norden! Janina

  3. Geschenkideen // Der Wunschzettel unserer 5-Jährigen - FILEA

    19. November 2017 at 13:02

    […] wie im letzten Jahr habe ich ihr zur Inspiration einen Spielzeugkatalog besorgt und so konnte sie sich die Dinge […]

Leave a Reply