Frau, Persönliches

Werde zu der Frau die du sein willst! // Veränderung ist gut

Ein Mensch besitzt viele Rollen. Vielleicht bist du eine Frau, sogar eine Mutter, eine Schwester, Ehefrau, Partnerin, Tochter, Tante, Arbeitskollegin, Chefin, Freundin oder Mitglied in einem Sportverein. Vielleicht oder sogar sehr wahrscheinlich füllst du diese Rollen ganz unterschiedlich aus. Als Arbeitskollegin verhältst du dich anders, als wenn du mit einer guten Freundin zusammen bist. Und als Mutter schlägst du vielleicht ab und an einen anderen Ton an und entdeckst Seiten an dir, die du beim Sport niemals zeigen würdest. Und soll ich dir was sagen? Das ist total okay so.

Spannender wird es bei der Frage, ob du dich in den Rollen entsprechend so verhältst, wie du es wirklich tun möchtest oder ob du dich und dein Verhalten eventuell so sehr anpasst, je nachdem welcher Filter gerade angewendet werden „sollte“, dass du dich am Ende des Tages fragst, wo dein wirkliches „Ich“ eigentlich gesteckt hat. Vielleicht hast du dir aber auch noch nie die Frage gestellt, wer du wirklich sein möchtest, sondern so gelebt, wie du es gelehrt bekommen hast?! Dann möchte ich dich dazu inspirieren, das zum Anfang des neuen Jahres einmal zutun.

Geprägt durch die Vergangenheit

Wir alle erhalten in unserem Leben eine gewisse Erziehung mit bestimmten Werten, Normen und Regeln des Lebens. Das brauchen wir erst einmal, um im Leben zurecht zu kommen. Wir erhalten viele Ratschläge von unterschiedlichen Personen. Von manchen nehmen wir sie an, von anderen nicht. Wir entwickeln ein eigenes Bauchgefühl, das manchmal durchscheinen darf und manchmal ignoriert wird. All das ist grundsätzlich in Ordnung und vollkommen normal. Interessant wird es, wenn das, was uns geprägt hat, eigentlich gar nicht zu uns passt. Entweder leben wir trotzdem wie gewohnt weiter, weil wir es eben so gewohnt sind und es der einfachere Weg ist oder wir kommen irgendwann an den Punkt, wo wir unser Wissen, Denken und Handeln hinterfragen. An diesem Punkt stand ich vorletztes Jahr.

Veränderung ist gut

Ich habe das System, in dem ich lebte, so gelebt, wie es mir anerzogen wurde und bewegte mich in diesem vorgegebenen Rahmen. Das gab mir Sicherheit, Halt und Ordnung. Doch ich merkte, dass der Rahmen nicht von mir ausgewählt wurde, sondern von meiner Vergangenheit. Und ich dachte bis dato, dass es keinen anderen Rahmen für mich gibt. Ich ging davon aus, dass ein reifer, erwachsener Mensch nicht ständig seine Meinung ändert, sondern möglichst gleich bleibt in dem, was er glaubt und tut. Zu erkennen, dass ich nicht gleich bleiben muss, dass sich meine Überzeugungen und Denkweisen, ja sogar ganze Lebensweisen ändern dürfen, hat mich viel Zeit gekostet. Aber ein Satz hat mir dabei extrem geholfen:

Das Leben ist dynamisch!

Das Leben in dem wir leben, mit all seinen Umständen und Gegebenheiten, ändert sich ständig. Es ist vollkommen in Ordnung, heute anders drauf zu sein, als gestern! Ja sogar innerhalb eines Tages kann sich die Laune und Meinung eines Menschen verändern. Aber vor allem darf ich meine Einstellung, die ich noch vor ein paar Jahren hatte, hinterfragen und wenn sie mir nicht in den Kram passt, dann darf ich sie verdammt noch mal dahingehend anpassen, dass ich damit zufrieden bin. Und zwar nur ich. Niemand sonst muss mit mir und meinen Sichtweisen klar kommen. Aber ich muss es.

Werde die Frau die du sein willst Veränderung

Passe deinen Rahmen an, wenn er dir nicht gefällt!

Ihr Lieben, lebt euer Leben nicht für jemand anderes. Wenn du bisher ein angepasstes Leben gelebt hast, zu allem Ja und Amen gesagt hast, weil du dich nicht traust, Kontra zu geben, und zwar nur aus dem Grund, weil du Angst hast, dass dich der Mensch danach weniger mag oder schlecht über dich denken könnte, dann bitte hör auf damit! Setze dich hin und sei bereit dich zu verändern. Denn Veränderung ist gut! Wenn du zu dem Menschen wirst, der du wirklich sein möchtest, dann führst du ein befreites Leben, ein Leben, für das du dich entschieden hast. Wie gut fühlt sich das an, sich über die Gedanken der anderen Menschen keine Gedanken mehr machen zu müssen! Ich möchte dich ermutigen, das auch zu spüren.

Wie das geht, fragst du dich? Das ist eine berechtigte Frage! Es erfordert Mut, sich mit sich selbst auseinander zu setzen. Du musst vielleicht Gewohnheiten über Bord werfen und neue Blickwinkel wagen, aber der Schatz dahinter, ist so riesig, dass ich ihn dir nicht beschreiben kann. Ich selbst habe erst ein Fitzelchen davon erleben dürfen, aber das, was ich bisher lernen durfte, hat mir gezeigt, dass es der richtige Weg ist. Ich möchte dir anbieten, dass du dich gemeinsam mit mir auf den Weg machst, zu ergründen, wer du bist, was du möchtest und wie du zu dem Menschen werden kannst, der du wirklich sein möchtest. Dazu möchte ich ganz bald näher auf die einzelnen Schritte eingehen, die du dazu brauchst.

Ich würde mich unglaublich doll freuen, wenn du mit mir gehst. Bist du dabei?

Werde die Frau die du sein willst Veränderung Pinterest

7 Comments

  1. Martina von Jolinas Welt

    3. Januar 2018 at 12:27

    Ich bin seit einiger Zeit der Mensch der ich sein möchte, naja nur in etwas zu schwer, das könnte ich noch ändern, bzw versuche ich ja

  2. Sonja

    3. Januar 2018 at 17:43

    Liebe Janina,
    das ist genau das Thema, mit dem auch ich mich seit einiger Zeit beschäftige. Gar nicht so einfach, aber auch ich merke, dass es sich lohnt! Ich bin gespannt, was du noch so dazu schreibst.
    Liebe Grüße,
    Sonja

  3. Irina

    4. Januar 2018 at 11:34

    Liebe Janina,
    dein Beitrag kommt gerade zur richtigen Zeit. Ich habe mich in den letzten drei Jahren als Vollzeitmami etwas aus den Augen verloren und mache mich auch auf den Weg mich wieder zu finden und zu der Frau zu werden die ich sein will.

  4. Hallo 2018 - 365 Tage. 365 Chancen. - Familienkarussell

    4. Januar 2018 at 11:35

    […] aber ich muss mich einfach mehr mit mir selbst auseinander setzen und mich selbst wieder finden. Janina hat einen tollen Beitrag zu diesem Thema geschrieben. Ich bin gerne Mama und Ehefrau ABER ich bin […]

  5. Lena

    4. Januar 2018 at 21:40

    Liebe Janina,
    schöne, aufmunternde Worte, die ich nur unterschreiben kann! Mir geht es ähnlich wie dir. Ich habe erste Erfahrungen mit der bewussten Veränderung hin zu einem glücklicheren Leben gemacht und würde mich freuen, wenn möglichst viele Menschen dazu ermutigt werden – vor allem Mütter, denn deren Leben ist ja definitiv dynamisch 😉
    Ganz liebe Grüße von Lena

  6. JesS von feierSun

    9. Januar 2018 at 07:47

    Wir halten das Glück in unsren Händen. Wir können zwar nicht alles so gestallten, wie es uns gefällt, aber vieles drum herum. Also werde zu der Frau, die Du sein möchtest!

  7. Wer bist du wirklich? // Der Weg zu dir selbst - FILEA

    5. April 2018 at 12:00

    […] ich um diesen Beitrag herumgeschlichen. Anfang des Jahres habe ich euch mitgenommen auf die Reise hin zur eigenen Veränderung und seitdem kam diesbezüglich nichts mehr. Das lag schlichtweg daran, dass ich mich selber noch […]

Leave a Reply