Kooperation, Mama, Produkte, Schule

Was ist der richtige Schulranzen für mein Kind?

Werbung

Wenn das erste Mal in der Familie ein Kind eingeschult wird – so wie das bei uns der Fall ist – steht man erst einmal vor vielen Herausforderungen. Einerseits schwirren viele neue Gefühle des Loslassens im Kopf herum, andererseits hat man neben der Wahl der passenden Schule, eine weitere wichtige Entscheidung zu treffen. Nämlich, den richtigen Schulranzen für das Kind zu finden. Doch was macht überhaupt einen guten Schulranzen aus? Und woher weiß ich, ob gut bewertete Ranzen meinem Kind auch passen und nach Jahren noch gefallen? Diese Fragen möchte ich in Zusammenarbeit mit Step by Step in diesem Artikel für alle unsicheren Eltern, wie ich auch erst gewesen bin, beantworten.

Was macht einen guten Schulranzen aus?

Es gibt mittlerweile so viele Firmen mit ganz unterschiedlichen Ranzen, dass man als Eltern schnell den Überblick verlieren kann. Klar ist sicherlich, dass das Kind keine bleibenden Schäden erleiden und den für ihn bestmöglichen Schulranzen erhalten soll. Es gibt aber zum Glück generelle Empfehlungen für den richtigen Schulranzen, zum Beispiel von der Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung e.V. (kurz BAG):

  • Das Leergewicht des Schulranzens sollte im Grundschulalter ca. 1300 Gramm nicht überschreiten.
  • Der Ranzen sollte über eine komfortable Anhebehilfe verfügen.
  • Die Schulterträger müssen gut gepolstert, ergonomisch geformt, leichtgängig verstellbar und mindestens 4cm breit, rutschfest und nahtfrei sein.
  • Durch die Verstellbarkeit der Schulterträger muss das dichte Platzieren an den Schulterblättern ermöglicht werden.
  • Der Schulranzen sollte durch einen verstärkten Boden selbstständig und sicher stehen können.
  • Es sollte ein Brustgurt vorhanden sein, der individuell verstellbar ist und die Schulterträger am Herunterrutschen hindert.

Ich persönlich habe eigene Punkte herausgefunden, die für mich wichtig sind. Diese sind neben einem Beckengurt, der die Last des Ranzen nochmal besser verteilt, ein Design, dass meinem Kind auch nach vier Jahren möglichst noch gefällt. Außerdem soll der Ranzen reflektierende Elemente besitzen, damit das Kind im Straßenverkehr gut gesehen wird.

Schulranzen SPACE Step by Step Hüftgurt

Wie finde ich den richtigen Schulranzen?

Ab Anfang des Jahres, in dem das Kind zur Schule gehen wird, finden überall sogenannte Schulranzentage statt. An diesen Schulranzentage nehmen viele Geschäfte teil und haben speziell für die Kinder, die eingeschult werden, wesentlich mehr Modelle vor Ort, als das sonst der Fall ist. Die Eltern können sich dann zusammen mit dem Kind in Ruhe beraten lassen und ganz viele Marken und Modelle aus- und anprobieren. Ich fand das unheimlich praktisch und habe ebenso einen der Schulranzentage bei uns in Bielefeld genutzt.

Eine Dame aus dem Geschäft hat uns ausführlich beraten und beim Anprobieren und Einstellen geholfen. Unsere Große hatte von einem Modell gleich mehrere Designs zur Auswahl, die sie sich anschauen konnte. Denn klar ist, dass den Kindern oftmals das Aussehen wichtiger ist, als die Funktionalität. Gut, dass dann die Eltern auf die Bedingungen achten können. Zusammen mit der Beratung haben wir uns dann für eine Marke und ein bestimmtes Modell entschieden. Zuhause habe ich unserer Großen nochmal online alle Designs gezeigt und sie hat sich dann eins ausgesucht. Ich persönlich bin der Meinung, dass schon in erster Linie das Kind entscheiden sollte, welche Farbe und Motiv es möchte. Aber natürlich wissen die Eltern dann letztendlich am Besten, ob es ein aktueller Trend ist, der schnell vorüber geht oder wirklich eine längere Vorliebe des Kindes darstellt.

SPACE Schulranzen Magnetverschluss Step by Step

Welcher Ranzen ist es bei uns geworden?

Wir haben uns letztendlich für das SPACE Modell von Step by Step entschieden. Die Große hat sich das Design „Happy Dolphins“ ausgesucht, worüber ich erstaunt und glücklich war, weil es nicht das typische Pink mit Pferd oder Einhorn ist. Wieso nun also der SPACE und Step by Step?

  • Der vorausschauende SPACE hat ein stufenlos höhenverstellbares Tragesystem, was mit dem Kind mitwächst.

SPACE Schulranzen stufenlos verstellbar Step by Step

  • Aufgrund der Höhenverstellung ist der SPACE für viele Kinderrücken geeignet.
  • Er erfüllt alle Bedingungen eines „guten Ranzens“ die ich weiter oben aufgelistet habe.
  • Neben dem ergonomisch geformtem und gepolstertem Rückenteil besitzt der SPACE (so wie alle anderen Modelle von Step by Step) einen Magnetverschluss, der wirklich kinderleicht zu bedienen ist.
  • Am allerbesten am SPACE finde ich die MAGIC MAGS. Die MAGIC MAGS sind abnehmbare wechselnde Motive, die man an zwei magnetischen Punkten an jedem SPACE Ranzen anbringen kann. Dadurch kann das Kind je nach Lust und Laune seinen Ranzen gestalten und er gefällt dem Kind auch noch Jahre später. Die Große hat sich neben den schon im Set vorhandenen „Happy Dolphins“ MAGIC MAGS noch die „Unicorn“ MAGIC MAGS ausgesucht und spielt jetzt schon super gern damit herum.

SPACE Schulranzen Einstellung Step by Step Magic Mags

  • Die Modelle von Step by Step haben eine Garantie von 4 Jahren, also die komplette Grundschulzeit.
  • Entscheidet man sich für einen Ranzen von Step by Step erhält man ein komplettes Set entsprechend dem ausgewählten Design bestehend aus dem Ranzen, einem komplett bestücktem Federmäppchen, einem Schulsportbeutel, einem Schlamperetui und den MAGIC MAGS.

SPACE Schulranzen Set Step by Step

Wir sind bisher richtig zufrieden mit dem SPACE von Step by Step. Schaut euch doch mal um. Step by Step hat noch ganz viele andere tolle Modelle. Dort kann man die Modelle übrigens ganz leicht miteinander vergleichen.

Schwierigkeiten beim Einstellen? Kein Problem.

Zum Schluss möchte ich noch einen Tipp weitergeben für das richtige Einstellen des Ranzens. Als wir unseren Ranzen dann bekommen haben, war ich erst einmal überfordert mit den ganzen Einstellungen des Ranzens und er sah am Rücken meiner Tochter ganz und gar nicht gut aus. Dafür gibt es auf der Internetseite von Step by Step extra ganz ausführliche Anleitungsvideos, die einem genau erklären, wie man den Ranzen richtig an den Rücken des Kindes anpasst. Diese Videos haben mir echt sehr geholfen und so kann ich mir jetzt sicher sein, dass der Schulranzen korrekt sitzt.

Ein Bericht aus dem Alltag folgt

Wie sich der SPACE dann, wenn die Schule wirklich losgegangen ist, im Schulalltag macht und welche Erfahrungen wir dann mit dem Ranzen gemacht haben, werde ich euch zum Ende des Jahres berichten. Jetzt bin ich erst einmal froh, dass wir den für uns richtigen Schulranzen gefunden haben und der Einschulung nun nichts mehr im Wege steht.

3 Comments

  1. Silvia

    31. März 2018 at 17:35

    Toller Bericht! Wir haben auch eine Menge Ranzen ausprobiert und auch der SPACE war im Gespräch. Bei uns hat aber der Ergobag Cubo am Besten gepasst. Wir haben übrigens unseren Ranzen auch vorgestellt und die wichtigsten Kriterien, die wir bei der Entscheidung berücksichtig haben, noch einmal niedergeschrieben. Vielleicht magst du auch einmal vorbei schauen, würde mich freuen: https://natuerlich-kindgerecht.it/6-schritte-zur-perfekten-schultasche/

  2. Prinz von Moabit

    5. April 2018 at 14:17

    Der Prinz hat bis zur Einschulung noch etwas Zeit, aber ich habe auf dem Spielplatz einen Tipp zum Thema aufgeschnappt: Der Ranzen muss nicht nur gut sitzen, das Kind muss ihn auch problemlos selbst öffnen und schließen können. Eigentlich total logisch, wird aber öfter vergessen und im Laden nicht getestet. Ich hoffe, ihr habt daran gedacht 😉

    1. Filea

      5. April 2018 at 14:18

      Ein super Tipp! Ich bin froh, dass der Magnetverschluss vom SPACE da suuuuper leicht von der Großen zu öffnen ist 🙂 Danke für den Hinweis!

Leave a Reply