Frau, Kooperation, Produkte, Schlaf

(Anzeige) Das Schlafzimmer als Wohlfühlzone für Eltern // Wie wir dank OTTO nun besser schlafen können

Alle Eltern kennen die Problematik rund ums Thema schlafen. Entweder schläft man zu wenig, zu unruhig oder zu unbequem. Man ist am Morgen nicht erholt und die Müdigkeit ist vorgrammiert. Dabei braucht man doch gerade als Eltern genug Energie, um den nächsten Tag zu wuppen. Vor allem in den ersten Lebensmonaten und -jahren der Kinder muss man sich größtenteils damit abfinden, weniger Schlaf zu bekommen. Aber gibt es Dinge, die uns dabei helfen, besser zu schlafen? Worauf können wir überhaupt Einfluss nehmen? Ich habe mir ein paar Gedanken dazu gemacht und möchte diese gerne mit euch teilen.

Wie können Eltern besser schlafen?

Früher schlafen gehen

Eine Sache, die wir Eltern tatsächlich selbst in der Hand haben, ist der Zeitpunkt WANN wir schlafen gehen. Dafür muss man manchmal andere Dinge, die erledigt werden könnten, hinten anstellen und Prioritäten neu sortieren und in dem Fall auf das Schlafengehen setzen. Und da muss ich mich ganz doll an meine eigene Nase fassen. Ich gehe nämlich sehr spät ins Bett. Ich mache das Licht meist nicht vor 23 Uhr aus. Wenn ich ganz ehrlich bin, wird es meist sogar Mitternacht. Dabei weiß ich ganz genau, dass es mir viel besser gehen würde, wenn ich früher schlafen gehe. Mein großes Übungsfeld.

Nicht zu spät essen

Mit vollem Magen schläft es sich nicht gut. Deswegen sollte man spätestens um 19 Uhr zu Abend essen.

Gedanken frei bekommen

Ist man vor dem Schlafen gehen noch aufgewühlt, hat man im Schlaf viel zu verarbeiten. Soweit es uns also möglich ist, sollte man Streit möglichst vorm Schlafen gehen aus der Welt schaffen. Zur Ruhe kommen kann man übrigens auch durch Yoga oder Meditation vorm Zubettgehen. Außerdem können ein Tee, Duftlampen und Lavendel eine beruhigende Wirkung haben und wir schlafen besser ein.

Eine Wohlfühlzone schaffen

Ein Bereich, den wir wirklich gut beeinflussen können, ist, wie wohl wir uns als Eltern in unserem Schlafzimmer fühlen. Wir können eine angenehme Atmosphäre schaffen, indem wir das Schlafzimmer so einrichten, wie wir es gerne haben. Ein guter Tipp dabei ist, auf harmonische Farben zu achten und solche Alarmfarben wie rot lieber nicht ins Schlafzimmer zu holen. Ein wesentlicher Faktor und essenziell, wenn es um guten Schlaf geht, ist das Bett, in dem wir schlafen. Das war wirklich ein großes Thema für uns.

Eltern benötigen ein gutes Bett

Unser Bett hatte eine Größe von 1,40m x 2,00m und war aus uralten Zeiten von meinen Schwiegereltern. Wenn die Große in der Nacht zu uns rüberkam, weil sie beispielsweise Alpträume hatte, musste entweder einer von uns auf die Couch auswandern oder wir lagen so eingeengt, dass an qualitativ guten Schlaf nicht zu denken war. Ausruhen Fehlanzeige. Jetzt mit dem Jahreswechsel und dem immer größer werdenen Kind war klar, dass ein neues Bett her musste.

Das Bett, wofür wir uns entschieden haben, ist ein Boxspringbett von OTTO und wir lieben es. Geliefert wurde es mit dem 2-Mann-Service von Hermes, den Aufbau hat mein Mann innerhalb kürzester Zeit alleine geschafft. Ich bin froh, dass wir uns nicht noch über Matratze oder Lattenrost Gedanken machen mussten, denn das ist ja Gott sei Dank bei einem Boxspringbett inkl. Topper alles integriert. Dank eben diesem Topper und der Federkernmatratze liegen wir jetzt so bequem, dass ich das Bett gar nicht mehr verlassen möchte. Es macht einfach Spaß, zu schlafen und ich freue mich jeden Abend darauf.

Boxspringbett OTTO Schlafzimmer Eltern schlafen

Außerdem ist das Bett jetzt 1,80m x 2,00m groß. Es ist für mich noch ganz ungewohnt, dass mein Mann so weit weg liegt, aber wenn die Große jetzt kommt, ist das überhaupt kein Problem mehr. Jeder hat genug Platz. Was ich an unserem neuen Bett übrigens noch so liebe, ist die praktische LED-Beleuchtung an der Seite. Muss einer von uns nachts nochmal auf die Toilette, muss man nicht gleich das große Licht anmachen. Das LED Licht reicht vollkommen und stört überhaupt nicht. Und müssen wir morgens dann doch aufstehen, ist das aufgrund der Komfortliegehöhe von 55cm auch kein Problem mehr.

OTTO Boxspringbett Schlafzimmer schlafen Eltern

Ein Schlafzimmer zum Verlieben

Ich bin mit Sicherheit kein Einrichtungsprofi, aber ich habe versucht, unser Schlafzimmer farblich harmonisch einzurichten. Unsere Gardinen und auch die Bettwäsche sind ebenfalls von OTTO und haben dieselbe schlichte Farbe wie das Bett. Dadurch fühlen wir uns wirklich rundum wohl in unserem Schlafzimmer und können alleine dadurch schon viel besser schlafen, als vorher. Und mit jedem Jahr, mit dem die Kinder älter werden, klappt das auch mit dem Schlafen der Eltern immer besser.

Gardine OTTO sand Schlafzimmer

Bis dahin liebe Eltern, bleibt euch nur Durchhalten, Akzeptieren und eine Atmosphäre schaffen, in der ihr euch wenigstens für die wenigen Stunden wohlfühlen und ausruhen könnt. 😉

Die Kollektion von OTTO

Übrigens hat OTTO natürlich nicht nur tolle Produkte für ein neues Schlafzimmer, sondern auch schöne moderne Sofas, Teppiche, Esstische und und und. Schaut doch einfach mal rein, wenn auch ihr in diesem Jahr etwas in eurem Zuhause verändern möchtet.

CTA2-OTTO

Welches Produkt spricht euch am meisten an und braucht ihr zum Wohlfühlen? 

6 Comments

  1. Jule

    9. März 2018 at 14:47

    Liebe Janina, ein sehr schöner Beitrag! Und ich bin ein wenig neidisch auf das Bett. Also optisch muss ich gestehen ist es nicht mein Fall. Aber ich würde auch gerne wieder besser schlafen. Allerdings hängt mein Herz sehr an unserem Bett. Es ist das einzige Erbstück meiner Oma und 2 Meter x 2 Meter groß. Mega wie ich finde! Leider sind die Matratzen zu nix mehr gut. Wir haben es vor einigen Jahren vom Oma-braun in ein schönes weiß gestrichen. Es steckt also viel Herzblut drin. Trotzdem liebäugel ich immer wieder mit einem neuen Bett. Ich hatte sogar schon eins gefunden, das war dann aber „nur“ 1.80m breit 😉 Jetzt suche ich weiter und schaue ob mein Herz mir das erlaubt. Danke für Deine Anregung!

  2. Irina

    10. März 2018 at 11:00

    Ein toller Beitrag und es freut mich dass Ihr so gut auf dem Boxspringbett schlafen könnt. Die Breite von 1,80m ist auch Gold wert, ganz besonders mit Kindern. Unsere beiden schlüpfen auch noch regelmäßig zu uns ins Bett und da wären 1,40m echt kuschelig. Die Tipps für guten Schlaf finde ich auch echt toll aber ich bekomme es einfach nicht hin früher ins Bett zu gehen. Erstens weil ich noch Zeit mit meinem Liebsten verbringen will ohne dass eines der Mädels auf oder zwischen uns hängt und zweitens weil ich es gerne aufgeräumt habe wenn ich morgens aufstehe. Es gibt so Einiges dass ich ab besten erledigen kann wenn die Zwei im Bett sind.
    Ich bin allerdings überhaupt kein Boxspringbett Fan. Wir haben uns vor gut zwei Jahren ein teures Boxspringbett gegönnt und ich verfluche dieses Bett. Ich schlafe so schlecht darin und wünsche mir meine bequeme IKEA Matratze zurück!

  3. Mama Maus

    11. März 2018 at 23:59

    Hallo Janina,

    also 1,40m für ein Bett waren mir bereits vor 10 Jahren zu eng.
    Wir haben aktuell auch 1,80m und liebäugeln die ganze Zeit mit einem 2m Boxspring-Bett. Mal sehen wann eins bei uns einzieht.

    Viele Grüße
    Mama Maus

  4. Sina martin

    12. März 2018 at 20:00

    Wir haben uns vor kurzem auch ein Boxspringbett gegönnt. Das ist wirklich ein Traum. Wir teilen es uns aber jede Nacht mit unserem jüngsten Zwerg. Bei Mama und Papa schläft es sich eben besser 😉

  5. Caro

    12. März 2018 at 20:10

    Das Bett und das ganze Schlafzimmer sehen super schick aus. Gefällt mir richtig gut

  6. Daniela

    13. März 2018 at 11:10

    Das sieht sehr gemütlich aus! Und das mit dem „nicht zu spät essen“ sollte ich auch mal machen, aber mir schmeckt es einfach so gut, wenn die Kinder im Bett sind und ich es mir vorm Fernseh gemütlich mache 😉

Leave a Reply