FILEA

Browsing Category:

Mama

Alltag, Mama

Ersatzomas wo seid ihr? // Wie man ohne Oma in der Nähe leben muss

Wie oft höre ich „Die Kinder haben heute Oma-Tag“ oder „Wir haben Ausgang, die Kinder schlafen bei meinen Eltern.“?! Meine Nachbarin allein hat mindestens einmal am Tag Besuch von ihrer Schwiegermutter, -vater, ihren eigenen Geschwistern oder denen ihres Mannes. High life in Dosen. Eben mal schnell alleine einkaufen fahren oder einen Arzttermin am Nachmittag wahrnehmen, ist dort alles kein Problem. „Wann fahren wir endlich wieder zu Oma?“ Die Omas und  ...

Continue Reading

Entwicklung, Geschenke, Kooperation

(Anzeige) Das erste Lebensjahr in Bildern mit FotoPremio

Schon lange hatte ich mir vorgenommen, ein Fotobuch für die Kinder zu gestalten. Zumindest für das erste Lebensjahr. Ich kenne viele Mütter, die so kreativ und fleißig im Gestalten dieser Bücher sind. Aber ich musste schnell feststellen, dass das Basteln, Kleben und Malen nichts für mich ist. Es schluckt zu viel Zeit und ich bin einfach keine Basteltante. Gut, dass man solche Fotobücher auch online gestalten kann! Aber ganz ehrlich? Auch dazu bin ich bisher noch nicht gekommen. Bis jetzt!  ...

Continue Reading

Alltag, Erziehung, Mama

Eine Frau gehört an den Herd // Warum wir das Rollenverständnis neu überdenken sollten

Mein Mann war schon immer ein Mann, der viel für mich getan hat. Er hat mir das schreiende Baby abgenommen, wenn er von der Arbeit kam, er hat die Kinder gewickelt, er kocht, er bringt den Müll raus und macht generell sehr viel im Haushalt. Teilweise sogar mehr als ich. Er tut das ohne zu Murren. Er hat mir nie Vorwürfe gemacht, dass ich mehr tun sollte. Für ihn ist es selbstverständlich, mir mit den Kindern und im Haushalt zu helfen. Trotz einer 40-Stunden-Woche. Du bist kein richtiger  ...

Continue Reading

Alltag, Erziehung, Mama

„Mama, warum weinst du denn?“ // Darf man vor den Kindern seine Gefühle zeigen?

Als uns vergangene Woche die Kündigung auf Eigenbedarf reingereicht wurde und mir klar wurde, dass wir in drei Monaten aus unserer Wohnung ausziehen müssen, brach ich mitten im Wohnzimmer vor den Kindern in Tränen aus. Ich konnte nicht anders. Die Tränen liefen und die Emotionen kamen unaufhaltsam aus mir heraus. Als ich mich beruhigt hatte, überkam mich im ersten Moment ein schlechtes Gewissen. „Haben meine Kinder zu viel mitbekommen?“, „Die Große ist doch so sensibel.  ...

Continue Reading